A+ A A-

Einjährige Blühflächen

Einjährige Blühflächen werden jedes Jahr neu angesät.

Ziel ist es, für Bienen die Trachtlücke (Pollen und Nektar) in den Sommermonaten auszugleichen.  

Des Weiteren bieten diese Blühflächen Nahrungs- und Schutzflächen für Wildtiere, z. B. für Vogelarten wie Rebhuhn und Grauammer.

Weitere Funktionen der Blühflächen sind die Sicherung der Blütenbestäubung und die natürliche Schädlingsregulierung auf angrenzenden Ackerflächen durch den Erhalt der Artenvielfalt an Wildinsekten und beispielsweise räuberisch lebenden Nützlingen.

Die Sonnenblumen sind auch Bestandteil dieses Konzeptes und nicht als gratis Schnittblumen für alle gedacht.

Überwinternde Stoppel

Dies ist eine Maßnahme mit dem Ziel der Verbesserung des Nahrungs- und Rastplatzangebotes in der Feldflur für überwinternde und rastende Vogelarten

sowie für Kleinsäuger.

Diese Tiere profitieren besonders davon: Ammern, Finken, nordische Gänse, Greifvögel und Eulen, Kranich, Rebhuhn wie auch Feldhamster und Feldhase.

Durch den späten Stoppelsturz im Frühjahr in Verbindung mit dem Verzicht von Pflanzenschutzmitteln können nach der Ernte der Hauptfrucht Wildkräuter ungestört aufwachsen.

Einige seltene, insbesondere sich spät entwickelnde Ackerwildkräuter, wie z. B.

Lämmersalat, Pfeilblättriges Tännelkraut oder Kahles Ferkelkraut erhalten so die Möglichkeit, ihren Entwicklungszyklus abzuschließen.

Die sich entwickelnde Vegetation bietet zusammen mit Ernterückständen für viele Wildtiere eine wichtige Nahrungsquelle im Herbst und über den Winter.

Neue Seite

Die Agrargenossenschaft Nieder Seifersdorf hat jetzt eine neue Seite.

Leichter zu bedienen, das Wichtigste schnell zu finden, egal ob über das Smartphone, das Tablet oder das Notebook.

Die Speisepläne und Infos zu unseren Gaststätten, Informationen über den Futterverkauf oder Wichtiges über unsere Betriebsteile - alles ist mit wenigen Klicks zu finden. Viel Vergnügen mit unseren neuen Seite wünscht Ihnen der Vorstand.

Joomla Templates & WordPress Themes - GavickPro